TransparenzKundenservice

100% verstehen. 100% zufrieden.

Wasserkocher statt Herd verwenden:

Rebekka Mutschler
26.02.2020 15:37

Da ein Wasserkocher weniger Abwärme produziert, als eine Herdplatte und zudem nicht noch ein kalter Topf miterwärmt werden muss, lässt sich somit ganz leicht der Stromverbrauch reduzieren. Wenn Du jetzt zusätzlich darauf achtest, dass nur die wirklich benötigte Menge an Wasser erhitzt wird, dann wirst du ganz leicht zum Energiesparmeister. Jeder Milliliter Wasser, der unnötig erhitzt wird, verbraucht nämlich auch unnötig viel Energie.

Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich