Häufig gestellte Fragen für Dein Business.

Wir haben für fast alles eine Antwort. 

Ja klar! Unser Strom ist zu 100% aus unseren Solaranlagen und wenn die Sonne mal nicht ausreichend scheint, puffern wir mit Wind- und Wasserkraft. Unternehmen wie Privatkunden können von uns beliefert werden. Hier findest Du alle Informationen.

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach, primär die Gleichen, wie für Privatkunden auch. Sprich 100% Öko- und CO2-neutraler Strom, Reduktion der Stromkosten durch den GrünstromBonus und die IT-Infrastruktur zur smarten Stromnutzung im Gewerbe. Zusätzlich bietet unser Stromprodukt Marketingtools und ein einzigartiges Storytelling für die Akquise von neuen Kunden und Bindungen von Bestandskunden.

Aber sicher! Wir wissen, dass Du als Gewerbekunde viel lieber mit Deiner Arbeit beschäftigst. Deswegen kümmern wir uns um Deinen Anbieterwechsel. Wir erstellen Dir ein entsprechendes Angebot über Gewerbestrom und kündigen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Deinen Vorversorger.

"Tue gutes und sprich darüber"  – lautet ein bekanntes Motto. Von großen Unternehmen wie der Deutschen Bahn oder der Fastfoodkette McDonalds kennt man die Aufkleber, dass diese Unternehmen Ökostrom nutzen. Dies ist ein alter Hut und auch nicht sonderlich werbewirksam. Dank des GrünstromIndex kann man bei Corrently jedoch auch sagen, aus welchen Orten im Umland der Strom stammt.

Der Ökostrom Herkunftsnachweis gibt eine Tabelle am Ende an, die das Jahresmittel für einen Ort zeigt. Beispiel für die Stadt Wiesloch.

Wir bieten unseren Gewerbekunden eine QR-Code-Druckvorlage, die - zum Beispiel an der Eingangstür - die Stromherkunft in Echtzeit aufzeigt. Weiterhin kannst du als Kunde auch anzeigen lassen, wie klimapositiv Dein Standort aktuell mit Corrently ist. 

Mit Smart Home Technologie kannst Du Dir auch einen Smart Shop bauen. So kannst du durch die Vernetzung Deiner Geräte Strom sparen und manche variablen Verbraucher dann laden, wenn viel Grünstrom vorhanden ist und damit Deinen GrünstromBonus genauso optimieren, wie unsere Privatanwender.

Wenn Du beispielsweise eine Werkstatt hast in der viele Geräte, wie Bohrer, mit Akkus betrieben werden, kannst Du dies wie folgt optimieren:

Am Ende des Arbeitstages sind alle Akkus leer und müssen für den nächsten Tag geladen werden. Normal müsstest Du sie jetzt einstecken und laden, damit sie am nächsten Tag wieder voll sind. Je nach Akku brauchen diese ein bis zwei Stunden Ladezeit. Mit deinem Smart Shop und unserer IT-Infrastruktur läuft dies jedoch anders. Du steckst alle Akkus ein und sie werden erst dann geladen, wenn viel Grünstrom vorhanden ist. Das kann auch mal nachts um 2 Uhr sein. Somit optimierst Du Deinen GrünstromBonus durch die Smart Home Technologie in Deinem Smart Shop.

Das siehst Du in Deinem Stromkonto - und auch nur Du hast Zugang dazu, wie bei Deinem Bankkonto.

Wenn Du also einen GrünstromZähler (Smart Meter) hast, der Dir genau anzeigen kann, in welcher Stunde bei welchem GrünstromIndex Du wie viel Strom genutzt hast, dann weißt Du ganz genau, wieviel Ökostrom und wieviel Grünstrom das waren. Und das ist auch die Berechnungsgrundlage für unseren GrünstromBonus. Pure Transparenz.

Nein, ein unverbindlicher Test unseres Stromtarifs ist nicht möglich. Ähnlich wie ein Hausbesitzer vor der Anschaffung einer PV-Anlage – einer langfristigen Investition – müssen auch wir langfristig planen. 

Wir können dir jedoch anbieten, wie Dein persönliches Stromkonto aussehen würde. Hierzu kannst du im Stromkonto ein Demo-Konto einsehen, bei dem Du dessen Funktionen testen kannst.

Deine Frage ist nicht dabei? Suche in anderen Kategorien oder sende uns eine Nachricht.